Leistungen, Kosten und ihre Finanzierung

Das Pflegezentrum Techau erbringt neben der Pflege alle weiteren Leistungen, die die Bewohner zum täglichen Leben brauchen. Die Höhe der monatlichen Heimkosten ist nach Pflegestufen gestaffelt. Für ihre Heimunterbringung erhalten pflegebedürftige Menschen pauschale Zuschüsse von der Pflegekasse. Reichen die eigenen Einkünfte zur Deckung der Heimkosten nicht aus, so können öffentliche Zuschüsse (wie Sozialhilfe, Pflegewohngeld und Wohngeld) in Anspruch genommen werden. Bei Fragen steht die Verwaltung des Pflegezentrums Techau gerne zur Verfügung.

Leistungen
Voll- und Kurzzeitpflege

Das Pflegezentrum Techau bietet neben der vollstationären Langzeitpflege auch Kurzzeitpflege an, die für bis zu 4 Wochen pro Jahr bei der Pflegekasse beantragt werden kann: Sie bereitet pflegebedürftige Menschen nach einem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in das eigene Zuhause vor oder ermöglicht pflegenden Angehörigen, Urlaub nehmen zu können.

In den Heimkosten sind folgende Leistungen enthalten:

  • Qualifizierte und bedarfsgerechte Pflege und Betreuung
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Zimmerreinigung
  • Wasser- und Heizkosten
  • Waschen von maschinenwaschbarer Bekleidung
  • Veranstaltungen,  Ausflüge, Spiele etc.

Heimentgelt für Langzeitpflege auf einen Blick

Tabelle: Heimentgelt (Langzeitpflege)

Leistungen Pflegegrad: 1
Pflegegrad: 2
Pflegegrad: 3
Pflegegrad: 4
Pflegegrad: 5
Pflegekosten
26,37 33,81 49,98 66,85 74,41
Unterkunft & Verpflegung
21,24
21,24
21,24 21,24 21,24
Investitionskosten
18,69 18,69 18,69 18,69 18,69
Heimentgelt pro Tag
66,30 73,74
89,91 106,78 114,34
Heimentgelt pro Monat
(Tagespreis x 30,42)
2.016,85 2.243,17 2.735,06 3.248,25 3.478,22
Leistungen der Pflegekasse pro Monat
125,00 770,00 1.262,00 1.775,00 2.005,00
Eigenleistung pro Monat
1.891,85 1.473,13 1.473,13 1.473,13 1.473,13
Stand: Juli 2016. Änderungen möglich. Den aktuellen Stand bitte im Pflegezentrum Techau unter Telefon 04504 7077-0 oder per E-Mail an info@unterdemregenbogen.de erfragen.
Alle Leistungsangaben in Euro (€).

 

Kurzzeitpflege

Der Anspruch auf Kurzzeitpflege ist auf 4 Wochen (28 Tage) je Kalenderjahr beschränkt. Hier betragen die Leistungen der Pflegekasse unabhängig von der Pflegestufe für diesen Zeitraum bis zu  1.550,00 €.

Finanzierung der Heimkosten

Die Höhe der monatlichen Heimkosten und die Zuschüsse der Pflegekasse, die den Eigenanteil reduzieren, richten sich nach der Pflegestufe des Bewohners. Die Einstufung in eine Pflegestufe wird durch den Medizinischen Dienst der Pflegekasse vorgenommen.

Übersteigen die monatlichen Kosten die eigenen Einkünfte, dann kann die Übernahme der Heimkosten beim zuständigen Sozialhilfeträger beantragt werden.