Neue Bürgerarbeitsplätze

Dem Pflegeheim „Unter dem Regenbogen“ Techau wurden vier neue Bürgerarbeitsplätze genehmigt. Seit Mitte März konnten so zwei Stellen im Bereich „Soziale Betreuung“ und zwei Stellen im Bereich „Rosengarten“ geschaffen werden. „Noch sind nicht alle Stellen belegt, wir sprechen derzeit mit einigen Bewerbern“, so Heimleiter Ralf Bernitt. Mit „Bürgerarbeit“ bieten die Jobcenter eine persönliche und berufliche Perspektive für arbeitslose erwerbsfähige Hilfebedürftige. Die sv-pflichtigen Beschäftigungsverhältnisse werden für ein Jahr geschlossen und können bis maximal 36 Monate verlängert werden. Damit bieten sich gute Möglichkeiten, dass die Mitarbeiter sich für die Vermittlung auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereiten können.

„Mit den zusätzlichen Mitarbeitern können wir Angebote für unsere Bewohnerinnen und Bewohner schaffen, die wir sonst in diesem Umfang nicht bieten könnten“, berichtet die Ergotherapeutin des Hauses Nicole Tralau. Die neuen Mitarbeiter werden nach einer Einarbeitungszeit eigene Angebote mit einzelnen Bewohnern oder in kleinen Gruppen anbieten. Im Rosengarten können beispielsweise Bewohner ein Kräuterbeet anlegen oder Sträucher und Obstbäume pflegen.